Das Blaue Ypsilon: Musical und Projekt zur Leseförderung

Mit diesem Herzensprojekt haben der Komponist Reinhard Lakomy und die Schriftstellerin Monika Ehrhardt-Lakomy im deutschsprachigen Raum etwas Einmaliges für die Bühne geschaffen - ein Musical zur Leseförderung mit dem Ziel, einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung von Kindern und zur kulturellen Integration zu leisten.

„Das blaue Ypsilon“ entstand im Jahr 1998 als Musical-Auftragswerk des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst. Ein Musical zur Leseförderung. Parallel dazu entstand die CD bei SONY-München. Premiere feierte das Musical noch im selben Jahr im Stadttheater Gießen in Anwesenheit der Kultusministerin. Im Mai 2000 hat Monika Ehrhardt-Lakomy das „Lesesingspiel“ in Wiesbaden am Staatstheater inszeniert. 

„Aufgrund der politischen Situation in unserem Land, hatte ich mich 2017 entschlossen, meine damaligen Erfahrungen zu nutzen und das Musical für mein Ensemble zu bearbeiten. Die Lieder und der Inhalt der Geschichte erfahren heute eine ganz neue Aktualität. Mit der Musik und der Poesie der Sprache werden Kinder in die Lage versetzt, die Fähigkeit des Lesens als besonders Kulturgut zu werten. Eine gemeinsame Sprache befördert die Fähigkeit der Kommunikation, des Verstehens untereinander. Das hilft, Ausgrenzen und Fremdheit zu überwinden.“ (Monika Ehrhardt-Lakomy)